Interruption: #Charlottesville – The Rise of the Deep State

Interruption: #Charlottesville – The Rise of the Deep State

Viel Lärm geht durch den Äther.

Lautes Bellen zwischen Nord Korea und den USA.

Solange nicht geschossen wird, nehme ich das nicht ernst. Seit ich Zeitung lesen kann wiederholt sich das Ritual: USA und Süd Korea starten umfangreiche Manöver, Nord Korea protestiert. Mittlerweile ist es kein Protest mehr, es ist ein verbaler Schlagabtausch. Lauter, monströser vielleicht. Aber solange nicht geschossen wird, nehme ich das nicht ernst.

Clinton, der Billieboy, wollte einmal den Versuch machen, Nord Korea anzugreifen. Das war Ende 1995. Nord Korea hatte einen Beistands-Vertrag mit der UdSSR, der, ähnlich der NATO, vorsah, das beide Staaten im Falle eines Angriffes sich militärisch beistehen. Der Vertrag war an die Russische Föderation als Rechtsnachfolger übergegangen. Alt-68ger Clinton rückversicherte sich mit Moskau. Der Säufer Jelzin, welcher damals in Moskau Präsident spielte, sagte ihm zu, dieser Vertrag würde nicht mehr gelten. Clinton schickte bereits Schiffe, da kam aus Peking: "Not so fast, junior, wir haben den selben Vertrag mit Nord Korea und unserer ist vollkommen gültig!"

Clinton rief seine Schiffe zurück. Er hatte eine Gelegenheit mit Jelzin gesehen. Und dabei China übersehen. Seither treibt Nord Korea sein Atomprogramm voran. 

Trump macht donnernde Sprüche, aber es wird nichts geschehen. Clinton hatte China übersehen, weil es für ihn ein bedeutungsloses Land der 3.Welt war.

Einen Krieg mit China können die USA sich nicht erlauben. Trump weiß das. Hillary hätte es wohl nicht gewusst, aber Trump weiß es. Bellende Hunde beißen nicht.

Unangenehmer mutete mich seine Drohung mit militärischem Einmarsch in Venezuela an.

Sehr viel weiß ich nicht von der aktuellen Lage in Venezuela. Mir fiel allerdings auf, dass die deutsche Mainstreampresse ausschließlich Meldungen und Verlautbahrungen der Oppos kolportiert.

Das ist alarmierend! Es bedeutet: hinter verschlossenen Türen in westlichen Hauptstädten ist ein Regime Change in Venezuela geplant! Die westliche Bevölkerung wird eingestimmt. Der dumme Medienkonsument im Deutschland von heute bemerkt das nicht, wenn nur eine Seite als Quelle genutzt wird und die andere ausgeblendet. Er hat es in Libyen nicht bemerkt, er hat es in der Ukraine nicht bemerkt, er bemerkt es in Syrien nicht. Wie wäre es möglich, dass er es plötzlich in Venezuela bemerkt, welches im Gegensatz zu den anderen 3 Nationen nicht in seiner Nachbarschaft liegt?

Es liegt in der Nachbarschaft der USA. Washington hat Lateinamerika immer als seinen Hinterhof gesehen. Es klingt bedrohlich naheliegend, dass die USA in Venezuela eingreifen! Mit einem Putsch gegen Hugo Chávez sind sie gescheitert. Maduro sitzt schwächer im Sattel als Chávez.

The Deep State, das bezeichnet eine Melange aus Milliardären, ihren NGOs, Politikern, die von Hinterzimmern aus agieren und Geheimdiensten. Amerikas Deep State will in Venezuela seine Marionettenregierung einsetzen. Das steht außer Zweifel.

The Deep State will Trump aus dem Amt jagen. Auch das steht außer Zweifel. Die USA wollen den globaen Energiemarkt beherrschen, das Öl Venezuelas hilft da sehr viel weiter. (besides: ein weiterer Grund, warum die Amis sich nicht mit Nord Korea schießen werden: die Kosten sind für ein Öl-loses Land zu hoch und Truppen stehen im Süden genug stationiert!)

Dass Trump glaubt, er könne seinen Feinden das Bauchi kraulen, indem er ihnen Maduros Kopf auf einem Silberteller darreicht, halte ich keineswegs für ausgeschlossen! Die Tragik darin: Trump und Maduro haben viel, sehr viel mehr gemeinsam als Trump und The Deep State. Aber Maduro ist für Trump entbehrlich, von The Deep State ist Trump abhängig. Politik ist Krieg nur mit anderen Mitteln.

 

"Drain the swamp?"

"And quoth the raven: nevermore!"

 

The Deep State wird Venezuela nicht befrieden. Sie wollen Trumps Kopf. Aber es könnte Trump Zeit verschaffen!

Zeit ist, was Trump zwischen den Fingern zerrinnt!

Seit diesem Wochenende besteht kein Zweifel mehr: The Deep State ist es gelungen, die USA selbst in venezolanische Verhältnisse zu treiben!

#Charlottesville 12.08.2017 sollte ein Weckruf an alle Amerikaner sein, jetzt inne zu halten, zu rationalisieren, Fragen zu stellen!

Es wird nicht geschehen! Ich weiß, dass das nicht geschehen wird, denn ich selbst war einst ein aufgepeitschter Fanatiker, ein von politischer Tollwut erfasster, wie sie sich in #Charlottesville gegenüberstehen!

Das Ganze, daran kann kein Zweifel bestehen, wurde fein säuberlich geplant!

In Virginia eine Statue von Robert Edward Lee zu entfernen treibt die Südstaaten-Nostalgiker auf die Barrikaden! Wenn mir das von vorne herein klar ist, dann ist es das den Planern erst recht!

Versammeln sich die, zieht das Rechtsradikale, NAZIS, KKK, alles mögliche an.

Das ist ebenso von vorne herein klar.

Versammeln sich die, kommen ANTIFA, Black Lifes Matter, Linke um sich ihnen in den Weg zu stellen.

Das ist ebenso von vorne herein klar.

Erinnere ich mich daran, wie ich früher war, nichts hätte mich aufhalten können, mir Schlagwaffen einzupacken und mich auf den Weg zu machen, den Aufmarsch der Rechten zu verhindern!

Was in #Charlottesville geschah war eine von The Deep State inszenierte und provozierte Bürgerkriegsminiatur!

In kleinerem Ausmaß gibt es Zusammenstöße zwischen sogenannten Rechten und sogenannten Linken seit Monaten jeden Tag irgendwo in den USA.

Doch diesmal war es anders: es gab einen Terroranschlag als Klimax!

 

Damit wird die Gewaltspirale zwischen Rechts und Links nach oben gedreht und ein Klima de Angst beider Gruppierungen voreinander verschärft! Der Hass gegeneinander angestachelt!

 

Auffällig ist, dass der Terroranschlag mit einem Auto verübt wurde!

Wahrscheinlich ist es noch niemandem aufgefallen, aber dass in Europa Terroranschläge mit Automobilen verübt werden geht zeitlich einher mit dem sogenannten Diesel-Gate!

Ende 2015 schrieb ich 2 Artikel, in welchen ich darauf hinwies, dass eine Kampagne zur Abschaffung von Dieselmotoren gestartet wurde.

Damals unterlag ich aber einer gewißen Fehleinschätzung, da ich noch zu stark vom Marxismus beeinflusst war. Ich interpretierte es als Enteignungsaktion der weniger wohlhabenden Bevölkerungsteile, für die es rentabler ist, Diesel zu fahren statt Benziner.

Tatsächlich geht es um eine Umstrukturierung des Verkehrs auf Elektrofahrzeuge mit der längerfristigen Perspektive, Merkel sprach von 20 Jahren, einen Fahrer-unabhängigen Fahrzeugverkehr einzurichten. Und den Selbstfahrer zu verbieten! Alles nur zum Wohle der Allgemeinheit. Denn wie begründet es Merkel: "Wir (Menschen) sind das größte Risiko!"

In Wirklichkeit bedeutet das eine stärkere staatliche Kontrolle des Personenverkehrs.

Dass Fahrzeuge zur Waffe für Terroranschläge umfunktioniert werden, tritt seit 2016 so auf, als sei es immer gewesen. Remember: Terrorismus tritt fast nie autonom auf, er ist ein Produkt von Drahtziehern, die The Deep State gehorchen! Oft ohne dass der Terrorist es selber weiß! Die Dämonisierung des Automobils, welches von einem Menschen gesteuert wird. Jeder Fahrer wird zum potentiellen Angsterzeuger, denn niemand kennt die Absichten der Person hinter dem Steuer.

Der verdrängte Aspekt von Globalisierung und Digitalisierung: der Mensch, eingebettet in die Maschinenwelt, die Erde, nur mehr eine vollautomatisierte Raumstation!

Es hört hier nicht auf. Endziel: Der Mensch als konsumierendes Säugetier.

Britische Startups arbeiten daran, Google finanziert, News nur mehr von Bots herstellen zu lassen

Bots, konfiguriert, genau den Strom an gestalteter "Information" durch die Gehirne fließen zu lassen, welche The Deep State im erlahmten Bewusstsein verankert haben will.

Erlahmt. Denn es wird die eigenständige Reflexion der Wahrnehmung nicht mehr geben. Sie ist jetzt schon sehr lahm.

Das Grundgerüst des Geistes des heutigen Menschen, im Westen zumal, ist vor allem ein unselbstständiges Zuchtprodukt des staatlichen sogenannten Bildungswesens. Den Rest besorgen die Mainstreammedien. Der dumme Medienkonsument nur eine Zwischenablage für nicht zählbare Fragmente von Information, die keiner mehr hinterfragt. 

Der Kontakt zur Welt: Smartphone und Facebook.

Wozu Menschen als Journalisten zwischenschalten. "Wir sind das größte Risiko". Ein Mensch kann lernen zu zweifeln. Der Journalist, ist er auch noch so gehirngewaschen und ideologisch indoktriniert, er kann lernen zu Zweifeln. Er kann Fehler machen und versehentlich eine wahre Info verbreiten. Die Maschine zweifelt nicht. Die Maschine fragt nicht. Die Maschine arbeitet. Die Maschine kennt kein Risiko.

Es wird jetzt diskutiert, ob Mark Zuckerberg 2020 gegen Trump antreten soll. Klingt plausibel. Zuckerberg ist jung, witzig, kann sein Ding und hat sonst von nichts den geringsten Schimmer. Er war immer ein Kind des Glücks, sein Erfolg bestand in seinem Talent, die Zeichen der Zeit zu erkennen und fußt nicht wie Donald Trumps auf harter Arbeit! Nichts an ihm ist originell, Facebook war nur ein Abklatsch von MySpace, aber Zuckerberg hatte erkannt, wie er den Markt übernehmen kann. Er hatte natürlich Hilfe. Die Hilfe der gewaltigsten Propagandamaschine, welche die Welt je sah! Er hatte Hilfe aus Hollywood! Die eigentliche Geburtsstunde von Facebook als Dominator des Internets war der Hollywood-Film, der ihn zum Helden stilisiert.

Mark Zuckerberg.  Keine Widersprüche. Keine Zweifel. Keine Fragen. Politisch korrekt und genderbewusst bis in das kleinste. Aalglatt. Ungreifbar doch allgegenwärtig. Einer, mit dem die ANTIFA über die dummen Bauern lachen kann, die Robert E. Lee verehren, in General Lee keinen Rassisten sehen sondern den Helden von Virginia. Den Schimmelreiter von Gettysburg.

 

Zuckerberg ist Weltbürger. Ein Mann ohne Fahne. Ein netter Lächler, Idol der modernen Jugend. Und natürlich ist Facebook nur die Flöte des Rattenfängers. Man muss nichts können, man braucht nichts lernen, alle können es nutzen. Die Leute kleben an ihren Devices, kommunizieren mit Facebook über ziemlich genau alles und bilden sich dabei ein, sie würden mit Menschen in der ganzen Welt kommunizieren. Tatsächlich füttern sie natürlich nur die Festplatten der Überwachungsbehörden und Marktforscher/Werbeagenturen.

Zuckerberg, der perfekte Präsident, da nur das Avatar eines Präsidenten aus Fleisch. Die vollendete Symbiose aus Verkaufsartikel und Verkäufer. Und das Beste an Mark Zuckerberg: er ist einer von ihnen, einer aus The Deep State, ein Erbe, dem die Fackel übergeben werden kann, wenn die greisen Kissinger und Soros aussterben! Im Hinterzimmer ist kelin Mark mehr als nur Präsideent, mehr als nur Avatar.

Der Avatar ist für das Fußvolk, das auf Langstrecke in autonomen Elektroautos rammelt.

Weil der Mensch der Zukunft nur noch Avatar seiner selbst sein wird. Der "neue Mensch". Ein Klumpen Fleisch, angefüllt mit Konfigriertem. Der Rest sind die 3 F: ficken, fressen, fernsehen. Und gibt es mal einen Fötus zu viel, saugt ihn Planned Parenthood aus dem Mutterleib heraus.

Dann aber wird The Deep State nicht mehr The Deep State sein. Er wird das Global Government sein. Und herrschen über die Menschen wie die Ameisenkönigin über ihr Volk, das aus Säugetieren wie Ameisen auf 2 Beinen bestehen wird. In einem Ameisenbau aus der sich ständig erneuernden Technologie!

Friedrich Nietzsche hat eine ganz eigene Theorie über den Untergang des Römischen Reiches aufgestellt!

Rom, das war damals das Zentrum des Fortschrittes. Viele Dinge wurden erfunden, welche das Leben der Menschen erleichterten. Werkzeuge, Infrastruktur wie Straßen und Aquädukte… Die Methoden der Wissenschaft und der Arbeitsabläufe wurden kultiviert.

Doch den Menschen wurde die Erleichterung zur Qual. So suchten sie einen Ausweg. Und sie fanden ihn in der jenseitsgewandten, gleichzeitig milden und archaischen Religion des Christentums. Schlicht, nicht künstlerisch und kämpferisch, pompös und ausschweifend wie die griechisch-römische. So wurden sie vom Reich abtrünnig. Sie zerstörten es, in dem sie sich dem entrückten Gebet zuwandten und es verrotten ließen.