Eintrag 11: Sie sind mitten unter uns!

Eintrag 11: Sie sind mitten unter uns!

Manipulation.

Das entscheidende, wichtigste Instrument, mit welchem die derzeitige Führungsriege, nennen wir es: des NATO-Konglomerats ihre Agenden zur Durchführung absichert.

"Erzähl' mir was, das ich noch nicht weiß!" höre ich es aus 1000 Mündern mir entgegenschallen!

Gemach, gemach, wir kommen dazu, aber auch wenn es nicht so neu ist, was ich darüber zu sagen habe, vielleicht nicht ganz so unique, wie es einem manchesmal vorkommt, wenn man plötzlich etwas denkt, das einem wie eine strahlende, neue Erkenntnis vorkommt, und man glaubt etwas gefunden zu haben – obwohl es in der Luft lag, nur eine Wahrnehmung ist, die auch von Dutzenden anderen gemacht wird!

Erkenntnis in dem Sinne, man schaffe ein neues, gibt es sowieso nicht.

Es gibt nur Wahrnehmung und Phantasie!

Die großen Entdecker, die großen Erfinder, alles nur Leute, die Dinge wahrgenommen haben, welche alle anderen bisher übersehen hatten, die zusammenfügen konnten, was anderen vor ihnen noch nicht gelungen war! Diese Befähigung des Zusammensetzens nennt man Phantasie.

Im Fiktion wird nur beschrieben, was möglicherweise sein könnte, denkbar wäre, zusammengesetzt aus Dingen, die es schon gibt, nur eben so zusammengesetzt, wies es in anfassbaren Abläufen nicht vorgekommen ist oder vorkommt etc. in der Wissenschaft liegt der Fokus darauf, was auch tatsächlich möglich ist und anfassbar gemacht werden kann.

Einfaches Beispiel: der französische SF-Autor Jules Verne lässt Flugzeuge fliegen, U-Boote unter den Ozeanen um die Welt reisen und schießt Raketen zum Mond.

Vögel fliegen, Fische schwimmen unter Wasser und der Mond ist ein Ort, den er erreichbar macht durch eine Rakete, die funktioniert wie eine Kanone.

Oder seine "Erfindung des Verderbens", ein Sprengstoff, der so gewaltig ist, dass man damit ganze Inseln und Städte durch einer einzigen Rakete auslöschen kann.

Alles Dinge, die heute zu unserem Alltag gehören.

Manipulation arbeitet mit den genau gleichen beiden Eigenschaften des menschlichen Geistes, nur anders, negativ!

Nordkorea.

Die Berichterstattung ist so hysterisch, dass auch ich manchmal denke: "Ouh, ouh, ouh, die werden doch jetzt nicht wirklich…"

Die erste Welle war vor #Charlottesville. Doch plötzlich wurde Nordkorea unwichtiger als 5 Besuffskies und ein Schwuler mit Hakenkreuz!

Linke Studenten wurden von der Leine gelassen, Bürgerkrieg gegen 100 Jahre alte Statuen zu führen.

#Charlottesville war eine Kampagne des Deep State um eine gesellschaftliche Situation zu erzeugen, in der er den Präsidenten wegputschen konnte, ohne ihn physisch zu entfernen.

"What happend to nuklear war with NorthKorea?" tweetete ironisch der für das Weiße Haus zuständige AP-Korrespondent Matt Lee.

Jou, Matt, wurde vertagt!

Dann die zweite Welle, aber die Hurrikanes Harvey und Irma dringen in den Vordergrund, nuclear war mit Nord Korea muss wieder vertagt werden. Man hat jetzt größere Probleme!

Die Bilder, die von Kim und Trump in den Köpfen der Leute entstanden sind, machen es der Phantasie möglich, sich diesen Krieg vorstellen zu können.

Die kühlere Wahrnehmung sagt: dieser Krieg wird nicht stattfinden! Nord Korea ist für die Amerikaner viel zu wichtig, um ihre Truppenpräsenz in Asien zu rechtfertigen, als dass sie es einfach wegbomben würden!

Nord Korea ist für den militärisch-industriellen Komplex der USA eine Gans, die goldene Eier legt, so eine schlachtet man nicht für ein einziges Festmahl!

Nein, der Krieg gegen Nord Korea ist nur eine Phantasie, die in den Köpfen der Nachrichten-Verfolger stattfindet, die die offiziellen Nachrichten als einzige Quelle der Wahrnehmung haben und an deren Autorität glauben wie Großmütterchen an Gott.

Dieses Jahr wurde es von der Berichterstattung zwar so hochgekocht, dass einem wirklich mulmig werden konnte, vor allem, weil die Phantasie es den Amis zutraut, aber wie gesagt, auch nächstes Jahr werden Manöver stattfinden und dafür benötigt man Nord Korea noch. Aus dem gleichen Grund berichtet die Presse nicht darüber, das Nord Korea sowieso sein Nuklear-Programm für einen Friedensvertrag mit den USA auf Eis legen würde. Ein Nord Korea ohne Nuklear-Programm ist wertlos! Ein Wiedervereinigungsprozess auf der koreanischen Halbinsel ist wertlos!

Das ist in Deutschland nicht angekommen: Trump hatte in seiner Wahlkampagne gesagt, er wäre bereit, sich mit Kim zusammenzusetzen um die Entspannung auf der koreanischen Halbinsel zu diskutieren!

Daraus machte er mittlerweile ein: "Wir haben die militärische Option auf dem Tisch, aber ich hoffe, sie wird nicht nötig!"

De facto ist es eine Kampagne des Deep State, des militärisch-industriellen Komplexes und Anzeichen der Beschränkung Macht des Präsidenten. Hätte Trump sich wie angekündigt mit Kim zusammengesetzt, verhandelt und die Truppen aus Südkorea heimgeholt, wäre es eine Niederlage des militärisch-industriellen Komplexes geworden, die dieser nicht zulassen kann.

Jetzt ist es eine laute TV-Show, die an Trump hängen bleibt.

Wahrnehmung und Phantasie!

Mangelnde Wahrnehmung und medienerzeugte Phantasie.

So, das war bis jetzt noch aus der Hohen Politik, in der gewöhnlich selten so heiß gegessen wie gekocht wird!

frown"Cut!!!!!:

ich unterbreche hier mit einem netten, kleinen Filmchen von James Corbett:"

 

 

Und nun machen wir uns an das heiße Eisen ran, das wir mit bloßen Händen aus dem Feuer nehmen!

Kommen wir nach Deutschland zurück!

Ist es Ihnen aufgefallen?

Der Antifaschismus der unmittelbaren Nachkriegszeit hat funktioniert: Niemand will mehr NAZI sein!

Klar, irgendwo findet man schon welche, die Sprüche aus dem 3.Reich nachplappern und Insignien aus der Zeit sammeln. Die vielleicht sich auch mal irgendwo versammeln. Aber die über keinerlei Eigenschaften verfügen, die sie jemals gefährlicher machen würden als einen Star-Wars-Fanclub!

Die NAZIs sind heute ausgestorben. Mit viel Glück und unter Aufwendung immenser Summen gelingt es irgendwelchen selbsternannten "Nazijägern" noch, aus, was weiß ich, irgend einem Wigwam in den Anden einen gehbehinderten, inkontinenten fast hundertjährigen zu zerren und ihm spektakulär in Deutschland einen Prozess zu machen. Oder man verknackt eine 88-jährige, weil sie der Meinung ist, der "Holocaust" habe nicht stattgefunden. Also Leute, die mit einem Bein im Grabe stehen, flugs, ehe sie das zweite nachziehen, mit Pauken und Trompeten auf den Showbühne des Antifaschismus zerren!

Und sie glauben wirklich, sie hätten etwas geleistet, irgend einer Gerechtigkeit Genüge getan.

Glauben sie das? Oder bilden sie sich ein, sie würden glauben!

Das ist manchmal ein gut bezahlter Job, Antifaschist. Ganze Institutionen leben davon, ganze Existenzen sind darauf aufgebaut, Karrieren werden darauf begründet.

Mehr als der militärisch-industrielle Komplex der USA ein Nord Korea braucht, benötigt der moderne Antifaschist NAZIs. Hat er keine NAZIs, wird er überflüssig. Ein sinnloser Langweiler, gegen den ein aktiver Star-Wars-Fan spannend wirkt! Er wird alles tun, damit es weiterhin NAZIs gibt, oder wenigstens die Illusion einer NAZI-Bedrohung aufrechterhalten bleibt! Aus sich selbst heraus ist er ein leeres Nichts. The void. Die Vorstelllung, irgend wo könnte irgendjemand ein NAZI sein ist das allereinzige, was ihm den Anschein von Etwas verleiht! The mirror at the edge of the void.

Ist kein Geheimnis: Erscheinungen wie NPD, NSU sind keine politischen Entitäten, sondern Suborganisationen des Verfassungsschutzes. Was bedeutet, das Problem sind nicht NAZIs, das Problem ist der Verfassungsschutz! Das Problem ist der Geheimdienst: wow, who would have guessed that!

Der Antifaschismus von heute beinhaltet sogar eine gehörige Portion schwarzen Humors, wenn man "Antifas" der Linken zurechnet.

Dass der aktuelle "Große Steuermann" der Linken George Soros ist, kann jeder leicht ermitteln. Wesentlich leichter, als die Steuerung der Linken durch Israel, was man in erster Linie durch persönliche Erfahrung herausfindet, da darüber zu reden einem sofort das Brandzeichen „Antisemit“ einbringt! In den 90-ger Jahren hatte "Antifaschismus" schon nicht mehr viel mit NAZIs zu tun, die Aufgabe, von "Antifaschisten" lag vor allem darin, die Linke von Elementen zu säubern, die sich gegen das westliche System richteten, Personen, die in er Lage gewesen wären, den antiglobalistischen Ansatz, der in der Linken vorhanden war, in der Linken auch zum Tragen zu bringen, aus dem politischen Leben auszumerzen.

Diese de-facto-Aufgabe haben sie auch heute noch. Jetzt, da die aktuelle Linke eine globalistische Bewegung ist, sie also ihre Aufgabe mit Bravour erfüllt haben, ist das bürgerliche Spektrum dran.

Der schwarze Humor an der Sache ist die Biographie dieses aggressivsten Führers der globalistischen Linken, George Soros! Ein Mann, der seine Karriere als NAZI-Kollaborateur begonnen hat, nach dem Krieg vom britischen Geheimdienst mit Gold, das die NAZIs in KZs ermordeten Juden abgenommen haben, ausgestattet wurde, womit er die Basis seines Multimilliarden-Vermögens schuf, finanziert wichtige Teile der ANTIFA!

Man sollte meinen, das wöge ein wenig schwerer als die Behauptung einer 88jährigen Frau, der Holocaust sei eine historische Lüge!

Unsere Presse hat andere Beinamen für Soros. "Investorenlegende" nennt sie ihn. Dabei ist er noch nicht mal ein Investor, sondern ein mieser Spekulant!

Alles in allem eine bis ins Mark verbrecherische Kreatur!

Sin City kommt einem in den Sinn. "Shellie didn't say "Stop," she said "Cop." He's a "cop". Detective Lieutenant Jack Rafferty. "Iron Jack" the papers call him. A goddamn "hero cop"."

Nennen wir es ein Beispiel, welches verdeutlicht, dass der modernen Antifaschismus eine Funktion erfüllt, die mit Faschismus kaum zu tun hat.

Antifaschismus heute ist vornehmlich ein Mittel der Bevölkerungskontrolle!

Er soll Misstrauen und Angst erzeugen, die bis in die innersten Windungen des Gehirns eindringt!

Es ist ein Mittel zu verhindern, dass über von der Spitze der Pyramide vorgegebenes überhaupt gedacht werden kann! Man soll sich Denken verbieten. Ich denke etwas, das muss ich so schnell vergessen, wie es kam, es könnte dazu führen, mich in eine NAZI-Ecke zu stellen.

Der ideale Staatsbürger ist der Bürger, der sich selbst überwacht!

Man züchtet ihn durch vorgebliche staatliche Wohltaten!

Kinderkrippe, Kita-Plätze, all diese Dinge, die Neu-Linke fördern wollen, sie dienen einem einzigen Zweck: je früher man anfängt, die Menschen gemäß der staatlichen Interessen zu formen, desto weniger "Abweichler" sind zu befürchten und desto entschiedenere Follower der globalistischen Eliten können erzeugt werden!

Das Bildungssystem, ein System um den perfekt funktionierenden Konformisten heranzubilden, oder besser ausgedrückt: zu züchten!

Wir haben heute schon eine überwältigende Masse an jungen Menschen, die nur eines in Frage stellen: diejenigen, welche die von ihnen verinnerlichten Autoritäten in Frage stellen!

Der neue Antifaschismus hat die Funktion, alles, was nicht konform geht, mit dem Nimbus des "faschistischen" zu umgeben!

Dei übelsten Erfahrungen mit absoluten Konformisten mache ich im sogenannten "Sozialsystem" als ich eine sogenannte "Fotografenausbildung" im sogenannten "Berufsförderungswerk" Bad Pyrmont machte.

Dort arbeiten Kreaturen mit politischer Anbindung an alle Mainstreamparteien außer der "Linken", also GRÜNE, Union, SPD.

Damals galt ich als links.

Mit Ausbildung hatte das dort gar nichts zu tun. Es war reine Gehirnwäsche.

Es war lehrreich. Nicht im Sinne von Ausbildung. Das Niveau der Ausbilder lag fachlich in etwa auf der Ebene von Passbildautomaten. Nein, im Sinne von bewusst durchleben, wie sie vorgehen!

Ich konnte ihre Methoden beobachten, ihre Hinterhältigkeit und Durchtriebenheit. Ich konnte beobachten, wie sie ohne Befehl und bedroht zu sein, die "Rehabilitanden" durch ein "teile und herrsche"-System manipulieren und gegeneinander ausspielen. Wie sie ihre Spitzel- und Denunziantenstruktur innerhalb des BFW organisieren. Das BFW unterhält Psychologen, die eine Aufgabe haben: die Schwächen eines Menschen herauszufinden um ihn genau da angreifen zu können! Und sie scheiben natürlich ihre Berichte. Die gehen an die ARGE. Die gehen an den Staat. Niemand kann nachvollziehen, was in diesen Berichten steht, wofür diese Berichte verwendet werden und wer Zugriff auf sie erhält. Was ich aber aus eigener Erfahrung mit Sicherheit sagen kann: sie werden im Zweifelsfalle zu nichts Gutem im Sinne dessen, über den sie angefertigt werden verwendet! Da ich der einzige in der Zeit gewesen bin, in der ich dort war, der seine politischen Ansichten über die Welt nicht aus der Bildzeitung und dem Fernsehen bezogen hatte, umgaben sie mich mit einem System der Bespitzelung und Aushorchung, sie verhetzten das gesamte BFW gegen mich und führten permanent Verleumdungskampagnen gegen mich durch.

Als ich später rein zufällig auf die "Richtlinie 1/76" der Dokumente des Ministeriums für Staatssicherheit der DDR stieß, erkannte ich exakt alles wieder, wie das BFW gegen mich vorgegangen war.

Ich zitiere:

"- „systematische Diskreditierung des öffentlichen Rufes, des Ansehens und des Prestiges auf der Grundlage miteinander verbundener wahrer, überprüfbarer und diskreditierender sowie unwahrer, glaubhafter, nicht widerlegbarer und damit ebenfalls diskreditierender Angaben; 
– Systematische Organisierung beruflicher und gesellschaftlicher Misserfolge zur Untergrabung des Selbstvertrauens einzelner Personen; 
– Zielstrebige Untergrabung von Überzeugungen im Zusammenhang mit bestimmten Idealen, Vorbildern usw. und die Erzeugung von Zweifeln an der persönlichen Perspektive; 
– Erzeugen von Misstrauen und gegenseitigen Verdächtigungen innerhalb von Gruppen, Gruppierungen und Organisationen; 
– Erzeugen bzw. Ausnutzen und Verstärken von Rivalitäten innerhalb von Gruppen, Gruppierungen und Organisationen durch zielgerichtete Ausnutzung persönlicher Schwächen einzelner Mitglieder; 
– Beschäftigung von Gruppen, Gruppierungen und Organisationen mit ihren internen Problemen mit dem Ziel der Einschränkung feindlich-negativer Handlungen; 
– Örtliches und zeitliches Unterbinden bzw. Einschränken der gegenseitigen Beziehungen der Mitglieder einer Gruppe, Gruppierung oder Organisation auf der Grundlage geltender gesetzlicher Bestimmungen, z.B.. durch Arbeitsplatzbindungen, Zuweisung örtlich entfernt liegender Arbeitsplätze usw.“ 

Das ist nur ein prägnantes Zitat. Das gesamte Dokument kann hier

https://kyrillow.net/wp-content/uploads/2017/09/richtlinie-1-76_ov.pdf

heruntergeladen und in Ruhe studiert werden.

Mit anderen Worten: in der BRD ist es kein gruseliger Geheimdienstapparat, welcher versucht, Menschen mittels sogenannter "Operativer Psychologie" zu demoralisieren und seelisch auszulöschen, es sind zum Beispiel die schmiereigen keinen Windelpisser, die im Sozialsystem arbeiten und sich als "Helfer der Menschheit" verkaufen!

Man muss sich davon erholen und es dauert lange, bis man sich davon erholt hat. Ich bin jetzt, Jahre danach, noch geschädigt davon.

Aber die entscheidende Lektion habe ich gelernt: Es ist der schwielig-faulige Charakter, der sie zu dem macht, was sie sind, mit politischer Ideologie hat das nichts zu tun! Sie funktionieren exakt gleich unter jeder Ideologie!

Es ist der Charakter, der den Typus auszeichnet, aus dem man KZ-Wärter macht!

Du kannst sie nicht vernichten! Wie viele KZ-Wärter wurden nach dem 2.Weltkrieg hingerichtet? Ich weiß es nicht. Viele. Es ist eine Brut, die nachwächst!

Man kann Aussagen von Nachbarn lesen. "Ich kann mir das überhaupt nicht vorstellen! Das war doch so ein netter Mann! Und der war doch immer gut zu seinen Kindern!" etc.

Mit Politik hat das nichts zu tun, sie sind überall und sie sind mitten unter uns. Sie sind schwer zu erkennen, weil sie sich jeder Ideologie anpassen können wie Wasser an die Umgebung!

Sie können sich auch hinter "Antifaschismus" leicht verstecken. Es ist eine verschwindend kleine Minderheit, die nicht "gegen NAZIs" ist. Das ewige Beschwören einer erfundenen Gefahr der "Wiederkehr" des Faschismus lenkt von den tatsächlichen Gefahren ab. Und es ist diese Sorte Kreaturen, welche zu den Gefahren gehört, weil sie vollkommen gewissenlos und zu allem bereit ist, was egal welche Autorität von ihnen verlangt!

Hören wir auf, von NAZIs oder Stasi und allem, was der Geschichte angehört, zu reden und fangen wir an, uns die vorzunehmen, die der Gesellschaft schaden wie eine mentale Seuche und die mitten unter uns leben, unbehelligt und ungeschoren, solange wir in der Vergangenheit festsitzen wie in einer intellektuellen Zeitschleife!

 

Bill Paxton Dämonisch