Einschub: Keine Wahlempfehlung für die Bundestagswahl #btw17

Einschub: Keine Wahlempfehlung für die Bundestagswahl #btw17

Gleich zu Beginn: ich empfehle nicht, die Linke bei der Bundestagswahl zu wählen, werde sie aber selbst in geheimer Wahl wählen.

Nicht weil ich sie gut finde, sondern weil ich noch nicht bereit bin, sie aufzugeben!

Von diesen neuen Kleinstparteien oder auch alten Kleinstparteien eine zu wählen halte ich in dieser Bundestagswahl nicht für sinnvoll, da das verschwendete Stimmen sind, Nichtwählen halte ich für gänzlich falsch, weil jede nicht abgegebene Stimme eine Stimme für Merkel und ihre 3 Blockvereine sind, 4 wenn man die FDP hinzuzählt, die als Schäuble-Merkel-Tarnorganisation zurückkehren soll, eine Augenwischerei, um der Union zu einer Regierungsmehrheit zu verhelfen!

Wenn die recht haben, welche sagen, Wahlen könnten überhaupt keinen Einfluss auf die Politik nehmen, verlieren sie jedenfalls nichts, wenn sie dennoch wählen.

Etwas anderes wäre es, zu einem tatsächlichen politischen Engagement aufzurufen!

Das ist tatsächlich gefährlich!

Setzt man sich beispielsweise nachdrücklich gegen militärischen Interventionismus des Westens ein, wird man von den zuständigen Behörden als Kriegsfeind angesehen! Das ist den meisten Leuten nicht klar! Von einem Staatsbürger wird erwartet, das militärische Abenteurertum der Regierung zu unterstützen! Früher gab es den Straftatbestand der Wehrmachtszersetzung – sorry, freudscher: Wehrkraftszersetzung, heute geht man da subtiler vor. Solange Wehrpflicht bestand galt: Bundeswehr befördert Karriere, Kriegsdienstverweigerung benachteiligt Karriere. Und heute ist es noch subtiler und verborgener.

 

Folgendes Interview finde ich nicht uninteressant:

Ist freilich eine Wahlkampftaktik: man lässt mal einen vernünftigen Menschen reden, damit nicht der Eindruck entsteht…

Aber immerhin macht es deutlich, dass die Linke noch Leute hat, die auf dem Boden der Tatsachen angesiedelt sind und dass sie diesen Leuten Raum einräumen muss, Es gibt die Kräfte in der Linken, die politisch links sind im klassischen Sinne und es gibt die Kräfte, welche die neu-linke Esoterik betreiben.

Wahlen beeinflußen das zwar nicht, schon gar keine Bundestagswahlen, aber man gibt 4 weitere Jahre Raum und sieht ja, wie der vom vorhandenen Personal genutzt wird!

Manches aus dem Parteiprogramm macht mich regelrecht wütend. So steht darin geschrieben: " In Syrien haben Groß- und Regionalmächte sowie das Assad-Regime und terroristische Organisationen eine der größten humanitären Katastrophen seit dem Zweiten Weltkrieg zu verantworten: Millionen Menschen sind auf der Flucht, Hunderttausende müssen hungern. Wir brauchen eine aktive Friedenspolitik! Die Vorherrschaft des Militärischen muss beendet werden. Wir wollen alle deutschen Soldatinnen und Soldaten aus den Auslandseinsätzen zurückziehen und Rüstungsexporte verbieten."

Was tatsächlich geschah: US und EU haben gemeinsam mit dem Saudi-Arabien und deren nächsten Verbündeten sowie Türkei und Israel einen Angriffskrieg durch ein Söldnerheer gegen Syrien gefahren und sind gescheitert!

Auslandseinsätze zurückziehen und Rüstungsexporte verbieten: bin ich einverstanden!

Was sie in ihrem Parteiprogramm als Assad-Regime bezeichnen ist die legitime syrische Regierung, welche sich sichtlich gegen dieses Söldnerheer durchsetzen konnte.

Wir wissen, dass Teile der Linken selbst diese Söldnerheere unterstützt haben!

Die positivste Möglichkeit, das zu interpretieren, ist die Annahme, die Linke hinkt der Realität hinterher und erkennt nicht, dass USA und EU die eigenen Truppen "schonen" und stattdessen dazu übergehen, billige Söldner für die Drecksarbeit einzusetzen. Gerade islamische Länder haben ein schier unerschöpfliches Reservoir an Subproletariat und Gesellschafts-Verlierern, die zu diesem Zweck billig einzukaufen gehen. Das nennt die Presse dann "Revolution" und schon hat man die Linke reingelegt! Will man "aktive Friedenspolitik", muss man fähig sein, solche Taktiken und Strategien zu durchschauen!

Sichtlich haben sie aus dem Libyenkrieg, den sie mit unterstützt haben, rein gar nichts gelernt!

Das schockierendste ist, dass ein solcher Passus im Parteiprogramm verankert wurde!

Es reicht nicht, gegen Kriegseinsätze der Bundeswehr zu sein, die Nichteinmischung in die inneren Angelegenheiten anderer Staaten ist ganz genauso wichtig!

An dieser Stelle kann man auch die EU erwähnen.

Das wirkt jetzt schizo, als EU-Gegner eine Partei zu wählen, die dezidiert eine EU-Partei ist!

Noch mehr schizo ist es, als jemand, der staatliche Einmischung in private Angelegenheiten entschieden ablehnt und eine geschworener Feind jeder Zensur ist, eine Partei zu wählen, die für diese entsetzliche Amadeo-Antonio-Stiftung verantwortlich ist, diese neue staatliche Gedankenpolizei!

Natürlich wählt man dabei die üblen die Nebenwirkungen auch mit.

 

Die AfD wird in den Bundestag einziehen! Ich persönlich hab damit kein Problem! Ich bin der Meinung, Konservative haben das Recht wie alle anderen Segmente der Gesellschaft, ihre Vertretung im Parlament zu haben! 

Das hat zudem den Vorteil, dass die üblen Nebenwirkungen der Linken eingeschränkt werden. Wenn die AfD im Bundestag ist, werden die Linken gezwungen, sich inhaltlich mit ihr auseinander zu setzen und können es sich nicht mehr leisten, auf der Welle der Gerüchtekocherei und des Mauerns mit zu schwimmen. Das ist aus meiner Sicht gut!

 

Eine Partei namens FDP unter der Führung eines, wie die Wahlplakate zeigen, iPhone-Besitzers, der Christian irgendwie.. keine Ahnung… Christian Linde oder Lindauer oder Lindinger oder… Herrgott, wie heißt der Typ noch mal? Ah, ich hab's: Lindner will in den Bundestag.

Es gab früher mal eine Partei gleichen Namens, die hatte tatsächlich Köpfe und Ideen, mit denen musste man nicht einverstanden sein, einige der Ideen fand ich gut, ander nicht, diese Partei nahm ein trauriges Ende!

Die haben ihrem eigenen Vorsitzenden, Dr.Guido Westerwelle, das Messer in den Rücken gerammt, in genau dem Moment als er in der Funktion des Bundesaußenministers am meisten auf die Unterstützung durch die Parte angewiesen war!

So etwas geht gar nicht!

Der Grund war: Westerwelle agierte in der Libyenfrage vor dem Sicherheitsrat verantwortungsbewusst als deutscher Außenminister und nicht als Lobbyvertreter!

Das Ding, was da jetzt unter dem Namen FDP unterwegs ist, hat einzig und allein die Funktion, Mehrheitsbeschaffer der Merkel-Partei zu werden und soll zu diesem Zweck in den Bundestag.

Ich hoffe, auf den Trick, das als Partei unter eigenem Namen zur Bundestagswahl antreten zu lassen, fallen nicht genug Leute rein!

 

Aus meiner Sicht ist es das Wichtigste bei dieser Wahl, dass Union, SPD und GRÜNE schwachmöglichst abschneiden!

Die Bevölkerung muss sich die Beeinflußung des Staates über die Politik zurückerobern!

Diese Union, SPD und GRÜNE sind ausschließlich Karriere- und Lobbyorganisationen lichtscheuer Kräfte, welche den Staat als totalitäres Herrschaftsinstrument gegen die Bevölkerung einsetzen!

Aus meiner Sicht hat die Bevölkerung in Deutschland heute zwei Parteien, über die sie Einfluss auf die Politik nehmen können, das sind die Linke und die AfD.

 

Ein weiterer Grund, die Linke zu wählen: Schätzungen zufolge, die ich nicht nachprüfen kann, könnte die AfD mit 20% in den Bundestag einziehen.

Hat die AfD 20%, muss die Linke auch 20% bekommen.

Wir benötigen ein Gleichgewicht!

Schulz gackert im Fernsehen irgendetwas rum, er wolle die AfD "aus dem Bundestag schmeißen".

Ich meine, alleine daran sieht man, dass der Typie sie nicht alle hat! Ein megalomanischer Freak!

Die AfD kommt in den Bundestag, weil ein entsprechender Prozentsatz der Wahlberichtigten, die auch wählen gehen, sie im Bundestag haben will.

Was macht er mit den Wählern? Will er die aus Deutschland rauswerfen?

Der Typ is' 'n Spaßt!

Spaßt darf man nicht sagen. Macht nichts. Der Typ ist einer, und zwar exakt in dem Sinne, wie wir das Wort als Schulkinder benutzt hatten!

Leute, die an Spasmus hemifacialis leiden werden schon verstehen, wie ich's meine und dass ich sie nicht diskriminiere!

Alle rechnen damit, Angela weiterhin als Kanzlerin genießen zu dürfen, weil sie keinen Gegenkandidaten hat! Es wird ja wohl niemand Angelas Brüsseler Filialleiter als Gegenkandidat anerkennen (außer notorische SPD-Wähler, die nicht zähen, weil sie sowieso SPD wählen.). Gegen was von seiner Protektorin soll er denn sein ohne gegen das zu sein, was er selber all die Jahre war?

Schulz repräsentiert das Übelste, was Deutsche sein können:

Übersetzen wir das aus dem politischen Deutsch in normale Sprache, sagt die Kanaille hier: "Deutschland ist das reichste Land in der EU und hat somit das Sagen! Wer in der EU ist, erfüllt unsere Weisungen, dafür bekommt er Geld, wer diese Anweisungen nicht erfüllt, bekommt mit uns Ärger!"

Das Wort "Solidarität" ist eine politische Hure! Schulz setzt es hier ein, um seinem gangsterhaften Erpressertum einen moralischen Anstrich zu verpassen!

Die EU ist ein Staatenbund. Sie ist der erpresserischste, erstickendeste und bösartigste Staatenbund, den es auf der Welt gibt!

Es sollte eigentlich selbstverständlich sein, dass ein Land mit anderen Ländern seine Verträge so gestaltet, dass sie zum gegenseitigen Nutzen sind, wenn sie nachteilig werden, müssen sie neu verhandelt werden!

Aber wer in die EU einritt nimmt ein Gesamtpacket mit völlig unabsehbaren Konsequenzen!

Schulz geht es an dieser Stelle, als ob es kein anderes Thema mehr gäbe, darum, dass Ungarn, Tschechische Republik und Polen illegale Einwanderung aus islamischen Ländern ablehnen.

Ich war eine Zeit lang in Budapest, das war in den 90ger Jahren, damals hatte ich dort beispielsweise einige Palästinenser kennengelernt. Ungarn hat viele Palästinenser aufgenommen, die sich vor dem Terror Israels in Sicherheit gebracht haben.

Ungarn lehnt also nicht per sé die Leute aus arabischen usw. Ländern ab, Ungarn will sich vorbehalten, selbst zu entscheiden, wer wann wo wie einreist.

Das ist Ungarns Recht!

An dieser Stelle befinde ich mich im Widerspruch zu aktuellen Linken, die den Ländern dieses Recht abstreiten wollen! Die Linke betreibt hier BRD-Imperialismus!

Ich bin mit dem Thema aber noch nicht fertig!

Länder werden vernichtet, die Bewohner nach Europa getrieben!

Ungarn gehört nicht zu den Ländern, die im großen Stil Fluchtursachen erzeugen, die BRD schon! Dessen ist sich die Linke nehme ich an bewusst. Ich gehe davon aus, dass sie hier ihren Einfluss geltend machen wird, und je stärker die Linke im Parlament vertreten ist, desto stärker ihr Einfluss!

Darum sage ich: warum soll Ungarn die Konsequenzen deutschen Fehlverhaltens tragen?

Berlin versucht Ungarn über Brüssel zu regieren und Schulz ist eine der fiesesten und verlogensten Gestalten dabei.

Nach seinem Stelldichein mit Merkel im Fernsehen teilen ihm Presse und Berater mit: das war todlangweilig und völlig an den Themen vorbei, die die Bevölkerung interessieren.

Ergebnis: Schulz will nochmal in's Fernsehen mit Mutti. Er bemerkt nicht, dass das peinlich ist!

Will er Kanzler sein, hätte er intervenieren können. Sagen: "Reden wir doch jetzt einmal da und darüber!"

Aber das stand nicht im Drehbuch. Schulz kriegt nur aus seinem Maul herausgewinselt, was ihm aufgetragen wird.

Das ist der 100%-Spitzenkandidat! Eine Partei, die einen solchen Kandidaten nötig hat, ist politisch erledigt!

Und da greift ein nicht sehr nettes Zitat: "Was fällt, das soll man auch noch treten!"

Schulz und Merkel sind Symbolfiguren der Dekadenz eines politischen Systems im Endstadium!

Und Linke, sorry, ich stell das nur fest, es war die AfD, welche eine substantielle, inhaltliche Debatte nach Deutschland zurück gebracht hat! Unabhängig davon, wie man zu den Thesen der AfD steht, hat sie die Debatten in die Gesellschaft getragen!

Die Linke hat sich die gesamte Merkelregierungszeit nur angebiedert. Jobs abgegriffen. Ein wenig gemeckert. Aber im großen Ganzen immer nur gesagt: "Habt uns doch wenigstens ein bisschen lieb!"

Die Linke hat es ja noch nicht einmal geschafft, sich dagegen zu verteidigen, dass Merkel als "linke Politikerin" durchgeht!

Spätestens, wenn Merkel als "Linke" im Bewusstsein der Masse verankert wird, müsste mir als Linker ja auffallen, dass ich unsichtbar bin!

Es ist der Linken in der gesamten Regierungszeit Merkel nicht gelungen auch nur ein einziges Thema inhaltlich zu besetzen!

Fragt man sich, wodurch die Linke auffällt, so sind das: mehr Migranten und alles NAZIs außer der Bundestag!

Dazu hat auch wesentlich beigetragen das entsetzliche Gerede von "linken Mehrheiten im Bundestag", und von wegen "Rot-Rot-GRÜN".

Eines, das die Linke in den letzten Jahren verbockt hat, war ihre aggressive Beteiligung an der "Anti-Hatespeech-Kampagne".

Es kann nicht sein, dass die Linke sich hervortut mit dem Betreiben von Zensur!

Aufgabe der Linken wäre es gewesen, dem Angriff auf die Freiheit des Internets massiv und lautstark entgegen zu treten!

Was tut sie statt dessen? – sie biedert sich als Blockwart an!

Habe ich von der Linken einen Aufschrei gegen Heiko Maas' "Netzwerkdurchsetzungsgesetz" gehört?

Nein! Ich habe Unterstützung gesehen!

Das muss doch Linken klar sein: offiziell getarnt ist das als ein paar "Rechtsradikalen" den Mund zu verbieten.

Dahinter steckt aber etwas ganz anderes: das Internet ist ein Raum, den die Vertreter der Macht nicht wie sie es wollten kontrollieren können.

Über solche Vehikel eignen sie sich die Kontrolle an!

Die Mittel, die sich Union, SPD und GRÜNE jetzt schaffen, um gegen das Aufkommen der Konkurrenz seitens der AfD vorzugehen, laut und sichtbar, werden sobald sie etabliert sind mit hundertfacher Schärfe unsichtbar gegen Linke angewendet werden!

Indem die Linke sich daran beteiligt knüpft sie die Stricke, welche ihr um den Hals gelegt werden!

Ich will hier nicht so tun, als wären wir, die wir früher die aktive Linke gewesen sind, die tollen gewesen!

Wären wir es gewesen, wäre die Linke heute nicht in so einem desolaten Zustand, da es besseres gegeben hätte, worauf die heutige Linke hätte aufbauen können! Es gibt viele Gründe, warum es den Linken damals nicht gelungen ist, eine stabile politische Kraft auszubauen, die ich jetzt nicht thematisieren will.

Aber ein paar Sachen waren den meisten von uns klar. Und so blöd, das nicht zu begreifen, waren nur wenige.

Die Linke hätte das Feld "Freiheit des Internets" klar und kompromisslos besetzen müssen und gegen alles vorgehen, was diese einzuschränken im Sinne hat!

Die Piraten haben das versucht, und die Linke, jedenfalls in Berlin, hat mit Union, SPD und GRÜN gegen die Piraten paktiert!

Leute, auf diese Weise schaufelt ihr euch das eigene Grab, was mir eigentlich egal sein könnte, würde ich nicht selbst in diesem Grab begraben werden!

Das ist ein Mechanismus, der immer und immer und immer wiederholt wird und immer funktioniert.

Genau genommen schockierend, wie wenig wir zustande gebracht haben, wenn es noch nicht einmal gelungen ist, eine solche Basisbanalität unter Linken klar zu machen!

Auf den Nachdenkseiten findet sich zufällig ein akutes Beispiel. Akut, denn es geht um Martin Schulz.

Ich zitiere:

"Die offizielle Lesart von Schulz und Merkel lautet, dass es darauf ankommt, die „Populisten“ zu stoppen. Deshalb hat Schulz das Europaparlament wie ein Autokrat geführt – Nigel Farage und Marine Le Pen, die ja ein EU-Mandat haben, sollten kleingehalten werden. Doch am Ende wurden nicht nur Farage und Le Pen geknebelt, sondern auch die eigenen sozialdemokratischen Abgeordneten und das gesamte rotgrüne Lager."

Alles verstanden?

Noch ein Beispiel:

https://soundcloud.com/sna-radio/versucht-die-ard-mit-ihrer-berichterstattung-der-fdp-zum-wahlerfolg-zu-verhelfen

Der Herr Rechtsanwalt Dr.Gysi beschwert sich öfter darüber, die Linke würde in den Medien zu stiefmütterlich behandelt.

Kapiert es endlich: entweder, ihr schafft es, euch selbst Gehör zu verschaffen oder ihr geht unter!

Und das Internet eröffnet euch gewaltige Möglichkeiten!

Donald Trump wurde durch das Internet Präsident!

Medien, Kongress, Senat, Dems und die einflussreichsten Teile der Republikaner wollten ihn verhindern und scheiterten am Internet!

Man muss die Mittel nutzen, die man hat und nicht flennen, auf welche Mittel man sichtlich keinen Zugriff bekommt!

Die AfD nutzt das Internet um Klassen besser als die Linke.

Woran das liegt? Ich habe da meine Vermutungen.

Auffällig ist, dass die Linke, anstatt zu lernen, wie man die Mittel nutzt, mit der Macht paktiert gegen diejenigen, welche das besser machen.

Aktuell hilft die Linke noch selbst, die Mittel, die sie hätte und nicht genug nutzt, einzuschränken. Doofer geht es wirklich nicht mehr!

Die Folgen sind verheerend: was der Staat dem Volk nimmt und unter seine Kontrolle bringt, gibt er nie wieder zurück!

 

Wer mit der Macht gegen andere Außenseiter paktiert verliert alles!

Außenseiter müssen die Gemeinsamkeiten mit den anderen Außenseitern suchen und an den trennenden Punkten Kompromisse erarbeiten, wenn sie die Macht herausfordern wollen!

 

Es gibt genau eine Möglichkeit, Bewegung in die deutsche Politik zu bringen: entweder Linke oder AfD wählen!

Es gibt die Partei deiner Träume nicht, die würde aus dir alleine bestehen! Aber es gibt die Möglichkeit, Merkel einzugrenzen und  dem GRÜNESPDUNIONSBlock entgegenzutreten.

Linke müssen wissen: wenn die AfD an ihnen vorbeizieht, gibt es nur einen einzigen, der das verschuldet hat: sie selber!