Eintrag 47: NXIVM

Eintrag 47: NXIVM

Smallville Promofoto mit Kristin Kreuk
Kristin Kreuk als Lana Lang in Smallville

Angesichts der Hergänge, die sich heute darstellen, wirkt es völlig absurd, wie ich zum ersten Mal von NXIVM hörte, bzw. las. Vor einigen Jahren, ganz genau zeitlich einordnen kann ich das nicht mehr, aber es war im Vorfeld der letzten Staffel von „Smallville“ – ich wollte wissen ob Lana Lang noch einmal auftaucht – geisterte durch das Internet ein Aufruf „Save Kristin Kreuk!“ Sie sei in eine Sekte geraten, NXIVM, welche Menschen manipulieren und sie zerstören würde. Ich nahm das nicht wirklich ernst. Irgend ein durchgeknallter Fan, dachte ich, der Aufmerksamkeit will. Es schien mir nicht viel zu retten nötig zu sein. Sie gehörte immer zu denen, die eine stabile Fanbasis haben, sich über Mangel an geschäftlichen Angeboten nicht beklagen können, die aber auch nicht in diese skandalumwitterten A-List-Kreise gehören, welche ja zuweilen mit den finstersten Zirkeln in Zusammenhang gebracht werden, oft weil diese Zirkel ihre A-List-Karriere erst möglich gemacht haben, Zirkel, die einem ganz oben Türen öffnen können oder auch alle Türen im Filmgeschäft für immer schleißen. Na schön, dachte ich bei mir, wer der „Smallville“ regelmässig geschaut hat war denn nicht irgendwann einmal in Lana Lang verknallt?

Mir fiel das wieder ein, als Allison Mack, die in der Serie Clark Kent alias Supermans best Friend Chloe Sullivan spielte, in die Schlagzeilen geriet, da sie am 20.April 2018 in ihrer Wohnung in Brooklyn vom FBI verhaftet wurde, unter dem Verdacht, einer Verschwörung anzugehören, Sex-Sklavinnen zu rekrutieren und Menschen in Zwangsarbeit zu halten. Die Berichte sprachen von einer ominösen Firma, die als NXIVM bekannt sei und Züge einer Sekte trage. Von 2006 bis 2012 hatte auch Kristin Kreuk diese Struktur konsultiert! Kristin streitet vehement ab, von irgendetwas gewusst zu haben, sie habe dort lediglich Kurse absolviert, die darauf abzielten ihr Selbstvertrauen aufzubauen!

Mitte 2017 hatten 3 Frauen Anzeige gegen die Firma NXIVM erstattet, die „Selbsthilfekurse“ anbietet, unter der Oberfläche jedoch Frauen zu Sexsklavinnen ihres Führers mache. Die Ermittlungen wurden aber sofort von Staatsanwalt Eric Schneiderman eingestellt.  Ins Rollen kamen Ermittlungen dann doch, nachdem 17.Oktober 2017 ein Artikel in der New York Times „Inside a Secretive Group Where Women Are Branded“ erschien.

Der „Guru“ des Vereins, Keith Raniere wurde in Mexiko verhaftet und am 26. März 2018 nach Texas ausgeliefert. Die Vorwürfe beinhalten, er habe Frauen zu Sklavenarbeit gezwungen, Ausübung physischer und seelischer Grausamkeit und am schwerwiegendsten: Sex mit Minderjährigen! Unter den Zeuginnen der Anklage befindet sich mindestens eine Person, die zu der Zeit, als sie dem „Meister“ zu Willen zu sein hatte, erst 12 Jahre alt war! Politisch interessant wurde der Fall zunächst, als einen Tag später Nancy Salzmann, eine hochrangige Mitarbeiterin der „Clinton Global Initiative“, und Geschäftsführerin von NXIVM verhaftet wurde! Besonders brisant: der Staatsanwalt Eric Schneiderman, welcher die Anzeige der 3 Frauen zu den Akten legen ließ, ist als engagierter Unterstützer Hillarys bekannt!

Am 24. April wurde Allison dem Haftrichter vorgeführt und gegen eine Kaution von 5 Millionen $ in elektronisch überwachten Hausarrest entlassen. Die Anklage klingt insgesamt ziemlich heftig! Sie ist im Internet abrufbar und kann hier eingesehen werden:

Keith Raniere/Allison Mack Anklage

Raniere verblieb in Haft. Eigenartig daran fand ich, dass es keine bekannten Reaktionen auf die Festnahme von andern Mitgliedern der Organisation gab, obwohl außer Allison Mack weitere bekannte und teilweise weit hochrangigere Personen als sie darunter sind, nicht zuletzt Emiliano Salinas, der Sohn des früheren Präsidentin Mexikos Carlos Salinas de Gortari, welcher auf hohen Positionen für Banken und Investment-Fonds in New York tätig war und heute Vizepräsident einer Risiko-Kapital-Firma namens Prorsus ist sowie – tatatataaaah – Chairman von NXIVM für Mexiko.

Das FBI scheint sich seiner Sache hier sicher zu sein, NXIVM spielt in der Oberliga sowohl in NY als auch in LA mit, sie anzugreifen hat Auswirkungen! Diverse Alternative Medien in den USA behaupten, die MSM würden die Berichterstattung darüber bewusst unterlassen. Das ist nicht ganz richtig, es wird darüber berichtet! Ermittlungen wurde ja, wie schon gesagt, von der New York Times überhaupt erst angestoßen nachdem die Staatsanwaltschaft abgewiegelt hatte, Fernsehsender wie ABC, CBS, Hochglanz-Magazine wie Vanity Fair, Elle, MAXIM als auch die einschlägigen Organe The Hollywood Reporter, Deadline Hollywood und der ganze Rest berichten darüber sobald neue Informationen bekannt werden. Letztere sind natürlich vor allem an Allison Macks Rolle in der Affäre interessiert.

Phase II

Am 24.Juli 2018 wurde die Anklage um einige Personen und Punkte wie Identitäten-Diebstahl, Menschenhandel, Geldwäsche usw. erweitert!

Anklage Raniere/Bronfman/Mack u.a.

Eine Clare Bronfman wurde an diesem Tag verhaftet und gegen eine 100 Millionen-$-Kaution auf freien Fuß gesetzt. Das nun hat es wirklich in sich! Denn sah es für den aussenstehenden Beobachter bisher nach einem Fall von Hollywood Decadency aus, scheint sich hier eine handfeste Verschwörung auf höchster Ebene abzuzeichnen! 

Clare Bronfman ist Teil der Milliardärs-Familie, welche gemeinsam mit der Rothshild-Familie eine Philanthropen-Organisation Bronfman/Rothshild betreibt und die jüngste Tochter des 2013 verstorbenen Spirituosen-Tycoons Edgar Bronfman Sr.,der von 1979 bis 2007 Präsident des World Jewish Congress war, jener Organisation, die die Gründung des Staates Israel betrieb und bis heute sich damit befasst, Juden aus aller Welt nach Israel einzubürgern! Die Familie wurde vermögend, als Edgar Bronfmans Vater Samuel während der Prohibition im großem Stil in Montreal, Kanada Schnaps brannte in die USA schmuggelte. Edgar gehörte zu Hillarys großzügigsten Sponsoren!

Die Raniere/Bronfman-Verbindung hatte immer wieder einmal Erwähnung in einigen Medien gefunden, da Edgar selbst zeitweilig das Programm empfahl!

Ihre ältere Schwester Sara gründete mit Raniere eine Unterorganisation von NXIVM. Die ist verheiratet mir Basit Igtet. Der wiederum ist ein Libyscher Geschäftsmann, der seit 2004 Geschäfte für Katar in der Schweiz abwickelte und 2010 in New York die Independent Libya Foundation (ILF) gründete, über welche die „Anti-Gaddafi-Rebellen“ in Benghazi finanziert wurden, die 2011 den bewaffneten Aufstand gegen die Arabisch-Sozialistische-Jamahirija anführten. Sara Bronfman und Basit Igtet fungierten als Verbindungsglieder zwischen den „libyschen Rebellen“ und der NATO sowie offiziell als Vermittler zwischen der Amerikanischen und der Kanadischen Handelskammer auf der einen und dem selbsternannten „National Transitional Counsil“ auf der andern Seite, jener im Februar 2011 im Land abgelehnten „Gegenregierung zu Gaddafi“, die noch am Tage ihrer Ausrufung von vielen NATO-Staaten und dem Gulf Cooperation Counsil als „wahre politische Vertretung Libyens“ anerkannt wurde! Ein Modell, das seit August 2011 auf Syrien anzuwenden versucht wurde in Gestalt des in Istanbul eingerichteten „Syrian National Counsil“! Und wie hieß noch mal die amerikanische Außenministerin, die ganz unverfroren den damals amtierenden Präsidenten Barak Obama quasi beiseite schubste und die USA in den Krieg gegen Libyen führte? Ach ja, genau, die hieß ja Hillary Clinton! Jene Hillary, die Gaddafis Ermordung mit „We came, we saw, he died Hähähähähä“ begrüßte und mit Sarkozy die „Freunde Syriens“ ins Leben rief, eine „Kontaktgruppe“, deren Ziel darin bestand, den „Syrian National Counsil“ und dessen bewaffneten Arm „Free Syrian Army“ international zu vernetzen!

Swamp Creatures Paradiese

Wow. Das muss man sich schon mal auf der Zunge zergehen lassen! Wir beginnen mit zwei netten Mädchen, die in einer Superman-Serie spielen und von der einschlägigen Presse als privat beste Freundinnen vermarktet werden.

Kristin Krek, Allison Mack Candid
Kristin Kreuk – Allison Mack

Die eine, Allison Mack, führt die andere, Kristin Kreuk, in eine Struktur ein, die über besonders wirkungsvolle Methoden des „personal improvement“ und „women empowerment“ verfügen soll. In Kristins Umfeld scheinen jedoch nach ein  paar Jahren Sorgen um sie aufgekommen zu sein, da man offenbar Beobachtungen macht, die zu anderen Schlüssen kommen lassen, was in einen etwas plumpen Versuch mündete, das Internet als Helfer mit einzubeziehen. Ein Jahr später verlässt Kristin diese Struktur.

Allison hingegen steigt die interne Hierarchie bis ganz oben auf, wird rechte Hand des Meisters. Sie stellte sich Jahre später als gar nicht so nett heraus, wie ihr Ruf den Anschein macht! Um nicht zu sagen: hinter dem freundlichen Lächeln und der natürlichen Eleganz ihres Auftretens verbirgt sich möglicherweise ein abgrundtief bösartiges Monster!

Diese Geschichte selbst würde als Plot für einen Psychothriller taugen!

Es wird viel darüber spekuliert, was Allison zu ihren gruseligen Taten veranlasst haben könnte. Einige sagen, der Sekten-Guru Raniere habe sie sich hörig gemacht. Das ist billig. Mann böse, Frau Opfer auch wenn Frau mit-Täterin ist. So erklären sich kaum die Dinge, derer sie bezichtigt wird! Viele Details kommen im Zuge der Anhörungen an das Tageslicht, die normale Menschen gar nicht hören sollen, es raubte ihnen den Schlaf!

Andere graben tiefer. Allison ist quasi im Filmgeschäft aufgewachsen. Es wird spekuliert, ob Allison nicht von klein auf für ihre Funktion abgerichtet worden sei! 1982 geboren begann ihre Hollywood-Story 1989 in „Police Academy 6“ und im gleichen Jahr in einem Fernseh-Zweiteiler „I Know My First Name Is Steven“, wo es um einen von einem Priester entführten Jungen geht, der mit dem Älterwerden sich erinnert, seinen Eltern geraubt worden zu sein. 1993, mit nur 11 Jahren, hatte sie eine Rolle in einem Softporno mit der von Hugh Heffner bekannt gemachten Shannon Tweed in der Hauptrolle! Das reicht natürlich nicht als Beleg. NXIVM trat auch erst 1998 in Erscheinung.

Die dritte Theorie besagt, dass Allison Furcht hatte, mit dem konfrontiert zu werden, vor dem viele Hollywood Child Actor stehen: ihre Karriere wird enden sobald sie erwachsen sind! Sie begab sich also in die Hände von NXIVM, denn genau das verspricht die Sekte ja: dich zu einer Persönlichkeit heran zu ziehen, die alles erreichen kann, was sie will! Immer wieder tauchen Aussagen von Insidern auf, die darauf hindeuten, Allison sei nicht die große Nummer gewesen, auf die ihr Rang hindeutet, sondern eine schwache Person, die Raniere, Natalie und Nancy Salzmann oder Clare Bronfman handhaben konnten wie ihnen beliebte! Und so machten sie sie zu ihrem „Pimp Mac“ (Zuhälter Mac), wie ihr Spitzname hinter ihrem Rücken lautete. Raniere, Salzmanns und Bronfman plädieren folgerichtig auf unschuldig und schieben Allison Mack als Sündenbock vor! Der scheint langsam klar zu werden, in welcher Situation sie steckt! Sie geht dazu über, mit den Behörden zu kooperieren! Die revelations stehen erst am Anfang. Was wir bisher sehen können trägt alle Anzeichen klassischer satanistischer Praktiken. Das reduziert sich nicht auf persönliche Grausamkeit reicher Individuen, deren Reichtum seinen Ursprung im Gangster-Milieu der 20ger Jahre hat zusammen mit sexueller Abartigkeit eines bösartigen Mannes und einer ihm verfallenen Frau.

Jenseits der New-York/LA-Horror-Show

NXIVM ist unmittelbar verknüpft mit den globalen Ereignissen, die politisch und gewaltsam die New World Order durchsetzen! Nicht in dem Sinne, dass NXIVM eine  treibende Kraft darin wäre. NXIVM ist ein Instrument, über das die Eliten Kontrolle ausüben! Direkt und mit der gleichen Brutalität und Skrupellosigkeit, wie sie Kriege überall auf der Welt anzetteln! In diesem Zusammenhang treffen wir das Umfeld Hillary Clintons an und eine mit Israel auf das engste verknüpfte Familie, die direkt in den Krieg gegen Libyen verwickelt war ohne in den Schlagzeilen aufzutauchen. Die Öffentlichkeit füttert man mit eitlen Gecken des Typs Henri-Bernard Levy. Solche sagen Akademikern die Meinung vor, die sie nachplappern sollen und nachplappern.

Unter vielen Akademikern ist alles, was mit Volk zu tun hat ein Schimpfwort. Ist es heute der „Populismus“ der stinken soll, so war es da die allgemeine Kriegsablehnung die von Nachrichten-Medien mit der schwachsinnigen Wortschöpfung „Populärpazifismus“ diffamiert wurde. Nun hat Levy sicher nichts direkt mit NXIVM zu tun, aber sicher mit der Bronfman-Familie. Er ließ sich gerne als derjenige feiern, der Sarkozy zum Angriff überredete. Ob es stimmt oder nicht, egal. Wir wissen es natürlich besser, wir wissen wer da wirklich etwas zu sagen hatte!

Die selben, die über NXIVM Einfluss auf die Popular Culture nehmen ohne vorne zu stehen und sichtbar zu sein!

„Smallville“ gehört in diesen Bereich. Die Serie war hoch angesehen, da sie eine neue Interpretation der Superman-Saga vorstellte, eine Vertiefung. Der Figur selbst wurden Attribute hinzugefügt, die bisher wenn dann nur rudimentär enthalten waren. „Smallville“ genoss große Beliebtheit. Es macht absolut Sinn, das Personal, welches in solchen Serien arbeitet zu infiltrieren und wenn möglich unter Kontrolle zu bringen, am besten so, dass die Betroffenen es selber gar nicht merken!

Chloe Sullivan

Oben gibt nach unten durch, wer wo wie mitarbeitet. In „Mulholland Drive“ stellt David Lynch auf seine typisch kryptische Art dar, wie so ein Casting-Prozess gestaltet sein kann. (Der „Mulholland Drive“ ist die Parallelstraße zum „Hollywood Boulevard“). Und interessant: David Lynch ist einer der ganz wenigen in Hollywood, die den Einfluss der Clinton-Zirkel dort mit offener Abscheu ablehnen. Chloe Sullivan, eben Allison Macks Character, ist eine Figur, die überhaupt erst durch „Smallville“ eingeführt wurde. Sie war darauf angelegt, dem Superhelden eine adäquate, unabhängige Frauenfigur beizuordnen. Der Charakter wurde von den Fans begeistert angenommen: sie ist genial, sympathisch, verantwortungsbewusst, hat Durchsetzungsvermögen, sie passte einfach und sie passte in die Bedürfnisse der Zeit in dem Sinn, dass sie einem female character entsprach, wie man ihn (was semantisch korrekt genommen „sie“ heißen müsste) sehen wollte! Angesagt war genau so, dass zwischen Clark und Chloe eine unverbrüchliche nicht sexuell beeinflusste Freundschaft durch die ganze Geschichte durch bestand!

Nun füge ich ein weiteres Steinchen hinzu und erinnere daran, dass das Postergirl der „Israel Defence Forces“ Gal Gadot im Kino die älteste weibliche DC-Heldin darstellt, die von Anfang an mit Superman und Batman in einer Liga spielt, Diana, Prinzessin der Amazonen alias Wonderwoman und ich bin bei einer solchen Vielzahl an Zufällen angelangt, dass die These antiker Chinesischer Philosophen bestätigt scheint: „Zufälle gibt es nicht! Zufälle sind Zusammenhänge von solche Komplexität, dass wir sie nicht erfassen!“