Eintrag 52: Twenty Years Later

Eintrag 52: Twenty Years Later

Welche Kämpfe

fremde Kämpfe

Wir aber wollen daß es unsere sind

(Laibach)

Ich fand auf dem Nachhauseweg folgendes:

dav
dav

Andrea wurde nicht ermordet.

Andrea ist gefallen.

In einem Krieg, in dem sie nichts zu suchen hatte.

Bewaffnet und damit bereit zu töten oder getötet zu werden.

Sie wurde als Söldnerin verwendet und verbraucht.

Alles, was sie hätte sein können, werden können, leisten können etc. starb mit ihr.

Tut mir ja leid (tut’s mir nicht, das ist ’ne Redewendung), wenn das die linken Mythenbastler verärgert, aber in meiner Lebenszeit konnte ich das nie anders beobachten als dass diese linken Gewaltmythen keinerlei Nutzen gebracht allerdings immensen Schaden verursacht haben! Reicht es Euch noch nicht, was Ihr mit Eurer großmäuligen Scheiße in dieser Welt alles zugrunde gerichtet und verbockt habt?

Großes Maul mit nichts dahinter. Leute wie Andrea fungieren dann im Tode via solcher pseudopolitischen Gedenkveranstaltungen  als Surrogat für ein „dahinter“. 

Was soll das werden? – Die einen rekrutieren für linke Söldnerheere, die nächsten für dschihadistische Söldnerheere, die übernächsten für NAZI-Söldnerheere… – Hab ich eine Gruppe vergessen, die Verwirrte und Verirrte sucht, die bereit sind, sich für ihre Zwecke zu schießen? Gibt es noch Charles-Manson-Jünger, von denen ich nichts weiß? Oder wurden die Zeichen der Zeit schon erkannt und irgendwo entstieg eine Guruline den Tiefen der Finsternis? Mord-predigende Genderfanatikerinnen haben die USA ja bereits genug, ist nur eine Frage der Zeit, bis solche auch in Deutschland schreien.

Politisch erfüllen diese von irgendeinem ideologisch fanatisierten Wahn aufgeladenen das Geschäft der globalen Milliardäre. Ihre Aufgabe, und zwar ihre einzige Aufgabe, besteht darin, Konfliktherde am brennen zu halten. Wo Krieg und Zerstörung wüten boomen die Geschäfte. Dafür rekrutiert man mittels Erlösungsphantasien für jeden Geschmack immer neues Kanonenfutter aus dem Pool derer, die die Verliererstraße entlanggehen und keine Abzweigung finden, leichte Beute die man in jedem Land und in jeder Stadt findet. Heile Welten in einer Zukunft, die kein Mensch je erleben wird, Götter, deren Wille zu vollstrecken sei oder Nationen die einer Erneuerung aus dem Feuer bedürfen. Du findest das passgenaue für dich und sie finden dich!

Noch eine Gedenkveranstaltung auf dem Marienplatz 20 Jahre nach irgend einem x-beliebigen Routine-Gemetzel in irgendwelchen Bergen die in einem offiziell anerkannten Kriegsgebiet liegen, Werbeveranstaltung zur Rekrutierung von Söldnern für Kurdistan! Don’t worry, indirekt werdet Ihr heute dort sogar von der deutschen Bundesregierung finanziert. Im Herrn Rechtsanwalt Dr.Gysi findet Ihr Euren Fürsprecher. Läuft alles nach Plan ist zu guter Letzt sogar noch eine NATO-Pension drin! Na wenn das mal nicht lohnt! „Gegen die deutsch-türkische Kriegspolitik in Kurdistan“ ist ja schon direkt Comedy im Kathy-Griffin-Stil, unwitzig, einfallslos, zynisch und selbstgerecht!!!

Was soll er werden, dieser kurdische Etno-Nationalstaat, der deutsche Linke in der Hose feucht werden lässt, die sonst gerne das Wort „Nation“ zur Wurzel allen Übels erklären?

Zufällig weiß ich haarklein was er werden wird!

Ein unterentwickeltes Bauerngebiet auf Ödland mit amerikanischer Ölförderung und NATO-Militärinstallationen des Typs, wie man sie im Kosovo findet, von wo aus Russland, der Irak, der Iran, Syrien und
die unzuverlässig gewordene Türkei in das Visier genommen werden können.

Dafür ist Andrea gestorben wie jeder andere dumme Söldner in der Region auch. Sie war ein starkes, energiegeladenes, gewitztes Mädchen – man stelle sich vor, wofür sie alles hätte leben können!

Ich meine, mir könnt Ihr keinen Scheiß erzählen, Ihr nicht! Wollte man einer Toten gedenken, die man vermisst, täte man das in stillem Gedenken!

Sucht Euch besser ein anderes Hobby als Politik-spielen. Eines das geringere Auswirkungen auf die Lebenswirklichkeiten anderer hat.

Lasst die Mythologisierung einfach!

Diese Dinge müssen enden!

Kapiert das endlich!