Ostern 2019

Ostern 2019

Planet C-53.

Heimatwelt der Terraner.

„A real shithole.“

Knappe Feststellung. Emotionslos. Man war da mal. Das ist der Eindruck.

Was diese Ostern in diesem shithole geschah, das in irgendwelchen Geschichtsbüchern stehen wird?

Der Dachstuhl von Notre Dame de Paris brannte aus. Die offizielle Verlautbarung, das sei das Ergebnis eines Kurzschlusses wird im französischen Fernsehen von Sachkundigen in das Reich des Unmöglichen verwiesen. Die Elektrik sei so gestaltet, dass sie entsprechende Gefahren berücksichtigt. Die alte Eiche des Dachstuhles selbst sei so versteinert, dass es schon mehr braucht, um sie zum Brennen zu bringen.

Rechte sehen Moslems am finsteren Werk. Andere mutmaßen, Macron haben den Bush gemacht und ließ höchst selbst die Kirche aus Victor Hugos Klassiker entflammen, da er sonst den Protesten der Gilets Jaunes nichts mehr entgegen zu setzen habe. Rohe Gewalt mit Toten und Verkrüppelten konnte sie nicht aufhalten, im Gegenteil, der Ruf nach Revolution hallt durch Frankreichs Straßen wie in Romanen Victor Hugos und Franzosen sind keine Deutschen, Revolution ist für sie kein Spaßgeplapper in Studentenkneipen. Act XXIII.

Aber Halt!

Der gewaltsame Aufstand, er war doch von je der feuchte Traum des Deutschen Spießers, der laute Schall seines Wunderhorns! Naja, zumindest so lange andere ihn durchführen, er bequem aus der Ferne zusehen kann und zuletzt die Früchte ernten. Renitentes Kleinbürgertum. Das Blut anderer soll zu seinen Gunsten fließen und nach getaner Arbeit will er es sein, der noch einmal nachtritt.

So hatte es sich mit der Ukraine angedeutet.

„HA! Heißajuchee! In Kiew kriegt der Ivan auf die Fresse!“

So fühlte es sich 2013/14 an in manchem deutschen Revanchisten-Hertz. Vor allem denen der GRÜN-kaschierten Revanchisten. GRÜNE, FDPler, SOZEN und Unionisten verbrüdern sich auch mit NeoNAZIs. Ihre Hofprofessoren lassen sie den von ihren eigenen Leuten in die Wege geleiteten Maidanprotest zu einer „freiheitliche Massenbewegung zivilen Ungehorsams“ definieren.

Ziel: die Eroberung des Hafens von Sewastopol, Vertreibung der Russischen Schwarzmeerflotte und die Stationierung von NATO-Kriegsschiffen auf der Krim.

Oups, bekommen hat man ein Milliardengrab und die Krim kehrte heim in den Schoß des Mütterchen Russland.

Ostern 2019. Stichwahl.

Obzwar Kohls Mädchen, die Gottkanzlerin Angela Merkel, Schutzheilige der EU und des €, alles tat, ihren Freund und Spießgesellen Petro im Amt zu halten, es half nix. Die Niederlage ist so gewaltig, dass keine Wahlfälschung sie abwenden kann. Im Duran zitiert jemand jemand anderen, wen hab ich vergessen, „Wenn die einen Stuhl hingestellt hätten als Gegenkandidat zu Poroschenko, die Ukrainer hätten den Stuhl gewählt!“

Nun, es wurde kein Stuhl, es wurde ein Fernsehkomödiant namens Volodymyr Zelensky. Das scheint jetzt in Mode zu kommen. Trump wurde auch Präsident, weil er schon lange mit einer TV-Show in den Wohnzimmern präsent gewesen war. Volodymyr Zelensky arbeitet für einen Fernsehsender, der dem Oligarchen Ihor Kolomoyskyi gehört, eine Gestalt, der der Ruf anhängt, so skrupellos zu sein, dass Al Capone vor ihm Angst bekommen hätte. Aber Ihor Kolomoyskyi hat engste Verbindungen nach Israel. Scheint mit Bibi Netanjahu im Bett zu liegen. Das sollte skeptisch machen. Und in diesem Bette liegt auch Trump!

Sollten wir es hier mit einem politischen Flotten Dreier zu tun haben? Keine Ahnung, wird man sehen. Es fällt mir jedenfalls auf. Gut möglich, dass Ihor Kolomoyskyi klüger ist als Poroschenko und als Oligarch nicht selbst die Fresse hinhält sondern einen Strohmann schickt und wer eignete sich besser als ein Fernsehstar?

Wohl bemerkt: ich wünsche nicht dass es so ist, aber ich erwähne es; keiner soll überrascht sein, wenn die Dinge sich in dieser Weise offenbaren.

Winter in Kiew

Unser Fernsehstar auf dem – nun ja, Thron ist das ja heute keiner mehr, es ist ein Sessel hinter einem großen Schreibtisch in einem Raum der sich Oval Office nennt – also im Sessel des Imperators, Donald Trump, hat sich als Strohmann erwiesen. Noch gibt es Leute, die an ihn glauben wie an einen Heiland, noch haben viele die Hoffnung nicht aufgegeben, der Don spiele ein 4-D-Schach und jeder neue Kracher, der seine Wahlversprechen Lügen straft, sei ein geschickt ausgeklügeltes Verwirrspiel, da er sonst Gefahr laufe, vom Deep State ermordet zu werden.

Aber ich denke, es ist wohl so, wie der Comedian Jimmy Dore es formuliert: Trump hat einfach ein unnachahmliches Talent, den Leuten das, was sie hören wollen, so zu erzählen, dass sie es ihm auch abnehmen!

Und somit ist er nicht der Recke, der sich aufmachte um den Sumpf auszutrocknen, er ist einer aus den Reihen der Swamp Things, auserkoren, das Imperium durch die aktuelle Krise zu führen!

Seht Euch nur seine engsten Mitarbeiter Pompeo, Bolton und Abrams an. Was mehr müsst Ihr wissen?

Anbei: in diesem Kontext möchte ich auf einen unbedingt lesenswerten Artikel von Albrecht Müller auf den Nachdenkseiten verweisen:
“Die USA im Niedergang” – ein Gerede, das verdeckt, dass das Imperium nach wie vor weltweit agiert und uns voll im Griff hat.

Sonst erwähne ich die hier ja nur, wenn mir ein Artikel nicht passt, aber der ist wirklich essentiell! Ein Must-Read! Oder Listen, es gibt ihn auch auf deren YouTube-Kanal.

Selber lesen ist aber besser, man kann Pausen machen, sich einzelnes durch den Kopf gehen lassen und hat auch gleich noch die verlinkten Artikel. Dieses permanente „ich hör mir das schnell mal auf YouTube an“ mach ich zwar selber oft, einfach weil es bequem ist, aber die Dinge gerinnen dabei doch rasch zur flüchtigen Berieselung.

The White House Reality Show

Mittlerweile wird mir Tumps Aufgabe immer klarer. Er ist der Buhmann, der Dummie auf den alle einschlagen dürfen und sollen, damit das Imperium in aller Ruhe seine Machenschaften verfolgen kann!

Mueller-Probe. Russiagate. Eine Verschwöhrungstheorie, ein Strohfeuer von Anfang an und jedem, der bis 3 in Politik zählen kann auch als solches bekannt, und dennoch das bestimmende Thema.

Ihr könnt den Mueller-Report lesen. Es ist im Netz unterwegs.

Ich meine, das kann ja wohl nicht wahr sein, dass tatsächlich jemand glaubt, eine Catering-Firma, die auch den Kreml ab und zu beliefert, hat die Macht, den Ausgang der US-amerikanischen Wahlen zu bestimmen! Und nein, Putin setzt nicht höchstpersönlich Köche seines Vertrauens ein um die USA seinem Machthunger zu unterwerfen!

Wen Trump davon sprach, die Truppen heim zu holen aus den „useless wars“, dann verstand man das als Ende dieser Kriege. Aber es zeichnet sich immer mehr ab, dass er eine Verbilligung dieser Kriege für die USA meinte!

Es sollen jetzt mal die Vasallen mehr Eigenleistung bringen! Im Auftrag Washingtons, versteht sich.

Sehr schön beobachten konnte man das in der Affäre um die amerikanischen „Hilfsgüter“ an dieser Brücke zwischen Kolumbien und Venezuela.

Geplant war, dass etwa 200 ehemalige venezolanische Militärs voll bewaffnet gemeinsam mit diesen 2 Lastwagen nach Venezuela einmarschieren und ein Scharmützel mit den Grenzsoldaten Venezuelas beginnen! Diese wurden aber gestoppt! Und zwar vom kolumbianischen Militär! Denen war das Risiko, dies könne zu einer militärischen Auseinandersetzung zwischen Kolumbien und Venezuela führen viel zu groß, als dass sie das hätten geschehen lassen. Ich gehe davon aus, genau diese militärische Auseinandersetzung zwischen Kolumbien und Venezuela war geplant! Dann müssen nämlich gar keine Gringo-Soldaten einmarschieren um die Ölfelder, Goldminen etc. Venezuelas für die USA zu erobern. Die Kämpfe finden statt zwischen Kolumbien und Venezuela und die USA schöpfen den Rahm ab.

Ja, Trump versteht es, zu den Leuten so zu reden, dass die Leute raus hören, was sie hören wollen und nicht hören, was er wirklich meint.

Trump verkaufte sich als Friedensstifter im Israel-Palästina-Konflikt; er sagte nicht, dass er damit den totalen Sieg und die totalitäre Herrschaft der israelischen Rechtsradikalen meinte!

Und wir kehren zurück zum Feuer. Zeitgleich – ZEITGLEICH! – mit Notre Dame de Paris brannte auf dem Tempelberg zu Jerusalem die Al Aqsa Moschee. Wir haben davon nicht die spektakulären Fotos gesehen wie aus Paris. Konnte wohl auch ziemlich rasch gelöscht werden.

Was das heißt weiß ich nicht wirklich. Dafür bin ich vom Geschehen zu weit entfernt. Aber manche Zufälle sind einfach zu zufällig.

Finalmente: Frohe Ostern, Christe ist erstanden!

Und nicht vergessen: ab April 24, 2019 (Hollywood-Premiere) geht es weiter mit