Eintrag 73: Der Fall Greta Thunberg

Eintrag 73: Der Fall Greta Thunberg

Die Hintergründe zu Greta Thunberg wurden schon vielfach offengelegt. Darüber muss ich nicht schreiben.

Eines greife ich auf: Vater Schauspieler, Mutter Opernsängerin. Also 2 Personen, deren Beruf zwingend eine unstillbare Sucht nach Aufmerksamkeit voraussetzt. Was den Schauspieler anbelangt in Verbindung mit einer gehörigen Portion Exibitionismus.

Grets wuchs 15 Jahre lang als autistisches Mädchen ohne je eine Freundschaft unter Gleichaltrigen erlebt zu haben in völliger Einsamkeit auf und litt unter Eßstörungen.

Da, plötzlich, ein Meteorit schlägt in ihr trauriges Dasein ein! Greta Thunberg wird zur virtuellen Führerin einer globalen Kampagne auserkoren!

Greta Thunberg wird unter den Eliten dieser Welt herumgereicht, von den Medien des Westens als messianische Gestalt gezeichnet, ein katholischer Geistlicher und die Hollywood-Tante Sarah Silverman erklären sie zu Jesus.

Sie bekommt einen Feind geschenkt, die CO2-Verursacher, auf die sie nun alle finsteren Emotionen, die sich in ihr aufgestaut haben, die das Leben ihr antat, fokussieren kann.

Greta Thunberg bekommt Forum nach Forum. Greta Thunberg kann all ihren Hass, all ihre Wut, all ihre Traurigkeit, all ihre Verzweiflung, die 15 Jahre lang in ihr mit ihr gewachsen sind und zu ihrer Natur wurden, in die Welt hinausschreien vor erlesenem wie willkürlichem Publikum.

Sie kann, wie Majakowskij es ausdrückte, “ die Welt anheulen und kleffen“.

Das Schlimme an Greta Thunberg ist nicht Greta. An Greta ist nichts schlimm, Greta ist bedauernswert. Greta ist aufgewachsen in ihrer eigenen Hölle und in das entkommen, was in der Welt ihrer Eltern das Himmelreich ist. Sei existierte unbeachtet vor sich hin und stürzte in das Zentrum globaler Aufmerksamkeit. Greta wird alles tun, um nie wieder in das Leben zurück zu müssen, aus dem sie kam.

Das Schlimme an Greta ist das erbärmliche linke Pissvolk, das diesen Hoax mitspielt!

Glaubt denn wirklich jemand, dass von den Zuhörern in den UN auch nur eine einzige Person beeindruckt ist und ernst nimmt, was die abzieht? Oder in Davos oder wo immer die vorgeführt wird.

Glaubt wirklich jemand, es sei möglich, eine einzelne Person könne eine globale Bewegung auslösen und die Eliten sagen: „Ach, ja wenn das so ist…“?

Das Verbreiten dieser Illusion ist schon deshalb verwerflich, weil es genug durchgeknallter Nachamer produziert. Es ist aber vor allem deshalb verwerflich, weil es davon ablenkt, dass politische Veränderung gegen die Agenden der Eliten in mühseliger, undankbarer, schmerzlicher, aufreibender, verbrauchender Kleistarbeit funktioniert und nur darin.

OK, Ihr könnt Schule schwänzen und von der Arbeit weg bleiben mit dem Segen der Bundeskanzlerin und der UN um gegen CO2 zu demonstrieren. Man muss kein Wissenschaftler sein, um zu erkennen, dass die Behauptung, das CO2 sei für den Klimawandel verantwortlich, hirnverbrannt ist. Ja, das Klima wandelt sich, jedoch nicht wegen CO2 und ihr werdet auch nicht in 11 Jahren verglühen.

Aber schwänz‘ mal Schule und demonstriere gegen den Völkermord der Saudis im Jemen. Da geht es auch um Kinder. Nicht um eine bedauernswerte Greta, deren Träume an die Grenzen der Realität stoßen. Da geht es um Kinder, die im Bombenhagel zerfetzt werden, die Hungers sterben, weil die Saudis das Land abriegeln und keine Nahrungslieferungen zulassen, die an Colera verrecken, weil die Saudis keine medizinische Hilfe zulassen. Die letzte Zahl, die ich habe, war 85 000 Kinder die im Jemen so starben, und die ist 2 Jahre alt; die schicke Asiatin, die Greta an das Micro bittet, hat die aktuellen Zahlen. Und glaubt mir, auch diese Kinder konnten träumen. Demonstriert gegen den Aufbau von Terror-Heeren zum Sturz der Regierung in Syrien. Gegen die Mobilmachung gegen den Iran. Gegen den Einsatz der Bundeswehr in Mali und Afghanistan. …

Ein kleiner Tipp: du wirst nicht mit der Jacht aus einer fürstlichen Privatflotte nach New York geschippert.

Oder demonstriere gegen den schleichenden Genozid der Israelis an den Palästinensern. Auch palästnensische Kinder träumen. Dann bekommst du das Brandzeichen „Atisemit“ aufgebrannt und dein Leben ist vorbei ehe es begann.

„Du bist ne Niete

Aus der Traum“

aus: Soundtracks zum Untergang