Eintrag 78: Das Kalb von Hanau

Eintrag 78: Das Kalb von Hanau

Natürlich. Das findet man geschmacklos. Wer ist das Kalb? Der Simplex Simplizissimus oder ein geschlachtetes Kalb?

Was wissen wir wirklich über Hanau? Irgendwelche Leute sind gewaltsam zu Tode gekommen, das Parteispektrum FDPUNIONGRÜNESPDLINKE bezichtigt den politischen Gegner, dafür verantwortlich zu sein.

Eines fällt mir deutlich auf: es kommt immer, wie auf Bestellung a la card, der Terrorismus, der gerade benötigt wird.

Um die Kommunisten zu bekämpfen benötigte man in den 70ger und 80ger Jahren Linksterrorismus.

Und was hat man bekommen? – Linksterrorismus!

Nach 89 starb der dann so allmählich weg. Die vormals auf den Marxismus gerichteten Staaten hatten kampflos aufgegeben. Die Länder versanken in Verteilungskämpfe. Linksterroristen in Westeuropa waren out. Manfraudivers brauchte sie nicht mehr.

Man benötigte einen neuen Feind, der dämonisierbar war. Also fingen die ganzen islamistischen Terrorbanden, die man gegen die UdSSR gezüchtet hatte, an, die Bevölkerungen in westlichen Ländern anzugreifen.

Der berühmteste Overlord: Osama bin Laden. Ob er 9/11 zu verantworten hatte oder nicht, ganz egal. Wer kann da was nachprüfen?! Er war der Chef-Schlächter gegen die Sozialisten in Afghanistan. Und plötzlich das Kreuz-Ass aus dem Ärmel um islamistischen Terrorismus zu haben und der NATO eine neue Existenzberechtigung zu verleihen.

Und nun. Der Brexit ist ein deutliches Zeichen, dass die EU am Abkacken ist.

Thüringen ist ein Fanal gewesen, die EU-Einheitsfront FDP-Union-SPD-GRÜNE-Linke hat eins vor den Latz geknallt bekommen. Verräter aus den eigenen Reihen.

Man braucht Rechtsterrorismus, um alles, was nicht dem EU-Einheitsbrei huldigt, als rechts, ausländerfeindlich hassend, usw brandmarken zu können, und was bekommt man? Schwuppdiwupp, da kommt er angeballert, der Rechtsterrorismus.

Wer jetzt immer noch die alte Leier aus den 90ger und Nuller-Jahren vom islamistischen Terrorismus bespielt, ein gar böser, böser islamophober Rechtsradikaler! Geistiger Brandstifter.

Das ist Wort für Wort exakt die Sprache der Union gegen die RAF, nur eben mit „rechts“ statt „links“ und mit „on- wie offline“, weil das gab es damals technisch noch nicht.

Der Rechtsterrorismus dient dazu, die AfD zu dämonisieren, die AfD dient dazu, alles, was den Status Quo der Politik/Ideologie/Wirtschaft ablehnt, in die rechte Ecke stellen zu können.

Und die Worte „rechts“ und „links“ haben ohnehin ausgedient. Da erlaube ich mir doch ganz frech und eitel eine meiner eigenen Antworten auf twitter zu zitieren:

Das mit dem „NSDAP=links“ hörte ich zum ersten mal vor etlichen Jahren von Erika Steinbach, später fiel mit auf, dass das in den USA unter bestimmten Republicans auch schon lange so gesehen wird.

Bis Hanau musste Bodo wie ein Wurm zu Boden kriechen vor der Union, der Partei des Großkapitals, um für Unterstützung seiner Karriere zu betteln. Damit ist es offen besiegelt: die Linke ist eine Spielzeugpartei des Großkapitals.

Der Zeitpunkt ist wie gewählt für einen Terrorakt, der das, was unter „Hufeisentheorie“ oder „Äquidistanz“ im Gespräch ist in Frage stellen kann. Als eurokratische Partei gehört die Linke zum Club, wenn auch nur mit zweitklassiger Mitgliedschaft.

Was ich mir vorstellen kann ist, dass diejenigen, die wirklich etwas zu sagen haben, die strategisch die Entwicklung Deutschlands und der EU planen, begriffen haben, dass Thueringen das Fanal der Linken war.

Man weiß nichts, nicht einmal ob der Täter überhaupt der Täter ist, man weiß nicht, wie viele Täter es gab, man kennt keine Hintergründe, aber das braucht man auch nicht. Braucht man auch nicht. Die Leute haben nach einem rechts-terroristischen Akt gelechzt um ihn ausschlachten zu können. Also erklärt man eine rechtsradikalen Hintergrund. Vielleicht gab es ihn, vielleicht nicht. Das „Manifest“ einer narzisstischen Persönlichkeitsstörung beweise gar nichts. Ein Video „to all americans“

https://www.bitchute.com/video/FWX9H1tmeUPA/

ist so allgemeiner, basisbanaler Durchschnitts-YouTube-Inhalt, dass er für rein gar nichts Anhaltspunkte liefert. Böse, satanistische Machenschaften der US-Eliten. Amerikaner wacht auf. Ein solcher Video kann von jemanden stammen, der mehr Comics liest als er verträgt und nun nicht mehr Wahrheit von Fiction trennen kann und einfach mal auf YouTube runterplappert wie eine verfolgte Existenz.

Ich bestreite nicht, dass es Rechtsterrorismus gibt. Ich behaupte aber, ein guter Teil des Rechtsterrorismus wird vom Verfassungsschutz erzeugt. Ich behaupte nicht, dass das hier geschehen sei, ich schließe es aber auch nicht aus.

Ich sage: das war genau der Terror Akt, der zu diesem Zeitpunkt benötigt wurde, um die in Thueringen zum Ausdruck gekommenen Frakturen in der Politik Deutschlands zu vergipsen.